Zum Inhalt springen

Episode 15 – Sport und Prävention

Kurzes Interview mit Prof. Dr. Carl D. Reimers über den Zusammenhang von Sport und Prävention von Krankheiten.

Hinweis: Das Interview wurde auf einer Konferenz mit entsprechender Geräuschkulisse aufgenommen.

Details zur Episode

Hat Die die Episode gefallen? Unterstütze uns auf patreon.com.

4 Kommentare

  1. Nils Nils

    Interessant fände ich eine Episode, die sich dezidiert mit den Fakten zum Thema “Blutdruck/Bluthochdruck” befasst:

    – Was genau leistet der Blutdruck?
    – Woher kommen die Optimalwerte? Warum werden die Werte in manchen Ländern “angepasst”?
    – Welche Schäden richtet Bluthochdruck an? Sind Organschäden irreversibel?
    – Gibt es Entwicklungen in der Therapie? Ist es bei Bluthochdruck immer ratsam, Medikamente zu nehmen?

    Solche Fragen wären einen kritischen Blick wert, fände ich. Ich habe häufig den Eindruck, dass Ärzte und Apotheker nur unzureichend aufklären und auch viel Halbwissen über dieses Themenfeld in Umlauf ist.

  2. Andreas Andreas

    Lieber Nils
    Danke für den hervorragenden Vorschlag.
    Beste Grüsse
    Andreas

  3. Martin Martin

    Habe gerade diesen Podcast gefunden und bin ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht von dieser Episode. Ein Podcast, der sich “Kritisches Denken” nennt sollte bei so einem Thema doch zumindest einmal ansprechen, wie es sich mit Korrelation und Kausalität bei solchen Zusammenhängen verhält. Und ob Ergebnisse rein statistischer Natur sind oder echte Schlüsse auf das Individuum zulassen.

    Stattdessen wird hier völlig unkritisch ein monokausaler Zusammenhang mit Allmachtsanspruch “Mehr Sport -> mehr gut” in einem Feld präsentiert, in dem kaum Kausalitätsstudien (wie RCTs) möglich sind.

    Wo sind interessante Fragen wie: Wie viel von dem Effekt wird durch Fettleibigkeit erklärt? Hilft es mir auch dann Sport zu treiben, wenn ich von Natur aus einen guten Stoffwechsel habe, z.B. dünn bin, kein erhöhtes Risiko für irgendwas? Ist jede Art von Sport gut? Welche Studien belegen diese Effekte und wie groß sind sie tatsächlich? Neigen einfach gesündere Menschen zu mehr Sport?

    Schade.

  4. Andreas Andreas

    Lieber Martin

    Vielen Dank für Deine zutreffenden kritischen Anmerkungen. Das Interview greift in zahlreichen Punkten viel zu kurz.
    Schlüsse auf das Individuum sind selbstverständlich auch bei engen Zusammenhängen nur begrenzt möglich, so beispielsweise auch bezüglich des Zusammenhangs zwischen Körpergrösse und Schuhgrösse.
    Wenn die Mortalität als Ergebnismass herangezogen wird sind RCTs natürlich schwer durchführbar. Sehr viele RCTs gibt es beispielsweise die den Zusammenhang zwischen Steigerung der körperlicher Aktivität und Reduktion von erhöhten Blutdruckwerten untersuchen z.B. eine Metaanalyse über 27 RCTs allein zum Effekt von Laufen findet sich bei Lee und Kollegen (Lee, L. L., Watson, M. C., Mulvaney, C. A., Tsai, C. C., & Lo, S. F. (2010). The effect of walking intervention on blood pressure control: a systematic review. International journal of nursing studies, 47(12), 1545-1561.).
    Vielleicht gelingt es uns, das Thema in einer späteren Episode nochmals zu vertiefen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.