Zum Inhalt springen

Episode 39 – Evangelikale

Im Gespräch mit dem ehemaligen evangelikalen Pastor Bernd Fleißner sprechen wir über die evangelikale Bewegung, kritisches Denken in der Theologie und erhalten Einblicke in seine persönlichen Erfahrungen.

Details zur Episode

Gefällt Dir der Podcast? Unterstütze uns auf patreon.com.

Ein Kommentar

  1. Liebe Menschen vom kritisches Denken Podcast,
    gleich mal zum Anfang: ich bin religiös – ich werde sogar Pfarrer in der Evangelischen Landeskirche. Gehöre aber, nach Darstellung im Podcast, zu den nicht ganz-so-schlimmen in der Landeskirche.
    Ich bin ehrlich gesagt enttäuscht. Ich stehe selbst der evangelikalen Bewegung eher kritisch gegenüber. Aber was in diesen 50 min gemacht wurde, ist keine kritische Auseinandersetzung mit einem religiösen Phänomen, sondern ein bisschen Bewältigungstherapie für einen (zurecht) enttäuschten Ex-Pastor.
    Für eine kritische Auseinandersetzung hätte für mich wenigstens dafür gehört zu sehen, wie differenziert die evangelikale Bewegung heute ist. Einfach so zu sagen: die Evangelikalen glauben nur an die Bibel und das darf nicht kritisch hinterfragt werden (und viele Thesen in der gleichen Art) von Bernd Fleißner einfach so akzeptiert werden – eben ohne kritische Analyse, unterschreitet m.E. schon sehr den Selbstanspruch. Die Bewegungen werden nicht nur extremer, sondern auch pluraler. Es gibt einige Theologen aus dem wissenschaftlichen Bereich, mit den es sich trefflcih streiten liese und reflektiert der Frage nachgegangen werden könnte, ob es so etwas wie kritisches religiöses Denken gibt. Nach Herrn Fleißner hört es sich nämlich so an, dass kritisches Denken im Religiösen Bereich eigentlich bedeutet, das mit der Religion sein zu lassen, Eine These, die man vertreten kann, aber jetzt keine, die die argumentative Auseinandersetzung mit der Innenperspektive der Religion sucht. Das fände ich wirklich interessant. Alles Gute euch beim weiteren Podcasten!
    Herzliche Grüße, Felix Weise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.